Alle Jahre wieder … „was soll ich bloß schenken?“

By 4. Dezember 2014 Dezember 13th, 2014 Allgemein
Geschenkpakete mit roter SChleife

Die „stade Zeit“ hat uns wieder einmal eingeholt. Die Vorsätze des Vorjahres, mit den Weihnachtsvorbereitun-gen früher anzufangen und die Geschenke schon länger im Voraus zu kaufen … alles vergessen! Und wieder erleben wir die Hektik in den Kaufhäusern und die langen Schlagen an den Kassen. Zu allem Überfluss will der Betrieb, jeder Verein und auch sonst noch so manche Gruppierung unbedingt noch eine Weihnachtsfeier abhalten.

Das heutige Konsumgüterüberangebot in den Kaufhäusern und Online-Shops, gepaart mit unserem hohen Anspruchsdenken in der mittlerweile immer schneller werdenden Zeit, lässt uns manches Mal nicht mehr mitkommen. Früher mussten wir bei einem Buchgeschenk nur noch überlegen, wie viel wir ausgeben möchten und um welches Thema sich das Buch drehen soll. Heute müssen wir sogar noch abklären, ob die Person nicht lieber ein E-Book möchte und ob diese aber schon einen E-Book-Reader oder ein iPad hat.

Auch das Verschenken von Software und Computerspielen muss gut durchdacht sein. Arbeitet der Nutzer mit einem PC oder einem Mac? Wie weit ist das Spiel mit dem Betriebssystem kompatibel? Bei all den Fehlern, die man hier machen kann, greifen wir dann vielleicht sogar gerne zum allumfassenden Amazon-Geschenk­gutschein. Das geht schnell und unkompliziert und der Gutschein kommt sogar per Post. Alles wunderbar – oder doch nicht? So lange Amazon keinen Serverabsturz hat oder die Post streikt ist erst mal alles in Ordnung. Wenn der letzte regional ansässige Buchhändler seinen Laden schließt, dann kommen wir vielleicht ins Grübeln – wenn wir es überhaupt bemerken…

Wollen Sie Ihre Weihnachtsfeiertage entschleunigen? Ohne Fernsehen und Computer ein paar Tage mit der Familie verbringen? „Hilfe! Was soll ich dann mit ihnen reden …? „

Wann haben Sie das letzte Mal ein schönes Gesellschaftsspiel – nein, ich meine kein Computerspiel – zusammen gespielt? Wann konnten Sie in Ruhe, bei einer Tasse Tee oder einem guten Glas Wein, das letzte Buch lesen? Wann haben Sie sich das letzte Mal eine wohltuende Massage oder einen Wellnesstag gegönnt?

Um die richtigen Geschenke für die zu beschenkende Person zu finden, sollten Sie das ganze Jahr hinweg gut zuhören, und sich bereits im Jahreslauf Notizen machen. Dabei muss ein Geschenk auch nicht immer viel Geld kosten. Manchmal sind unbezahlbare Geschenke noch viel mehr Wert. Einer gestressten jungen Mutter hilft ein Gutschein für einen kinderfreien Tag für sich selbst wahrscheinlich mehr, als ein weiteres Schmuckstück oder gar ein neuer Gegenstand für die Küche. Die einsame Oma freut sich über einen gemeinsamen Ausflug mit Kindern und Enkelkindern viel mehr, als über Diabetikergebäck und Doppelherz.

Entschleunigende Geschenkideen:

– Brettspiele
– Bücher
– Verbrauchsartikel wie besondere Kerzen, Tees, besondere Lebens- oder Genussmittel
– Kinokarten
– Wellness-Gutscheine

Qualitätsprodukte und ethisch verträgliche Dinge schenken. Bei vielen Menschen bemerkt man gerade diesen krisengebeutelten und schnelllebingen Zeiten den Hang zu mehr regionalen Produkten mit höherer Qualität. Statt Billigprodukte aus Asien zu kaufen, die nach ein paar Tagen oder Wochen bereits defekt sind und deren Reklamation oft schwierig ist oder gar nicht lohnt, investiert man wieder mehr Geld in Wertigkeit. Heimische Produkte, die ökologisch verträglich sind und auch die regionale Wirtschaft fördern, liegen voll im Trend. Zu Recht, wie ich meine, denn wie sollte sich ein Beschenkter über ein Präsent freuen,
– dessen Zusatzstoffe die Gesundheit belasten?
– dessen Kauf mitverantwortlich für die Ausbeutung von Menschen ist?
– das gegen einen Hungerlohn von Kinderhänden produziert wurde?
– dessen Herstellung eine gravierende Belastung für die Umwelt darstellt?

Wählen Sie lieber ein Geschenk, das Sie guten Gewissens weiterreichen können und worüber sich der Empfänger ohne Vorbehalte freuen kann. Eine ganz individuelle Note erhält Ihr Geschenk, wenn Sie es selbst verpacken und dabei noch kleine hübsche Accessoires, z.B. kleine Holzanhänger, Engelchen, frische duftende Tannenzweige, Zimtstangen, Strohsterne oder ähnliches mit einbeziehen.